Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Therapie, die der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen dient.

Das gesamte Feld der Osteopathie stützt sich auf drei Säulen:

Die parietale Osteopathie – Diagnose und Behandlung des Bewegungsapparates

Die viszerale Osteopathie – Diagnose und Behandlung der inneren Organe

Die kranio-sakrale Osteopathie – Diagnose und Behandlung des Schädels, des Rückenmarks und

des Nervensystems

Eine der wesentlichen Grundlagen der Osteopathie ist die Erhaltung der Bewegung und

Beweglichkeit der Gewebe im gesamten Organismus. Der Körper stimmt dabei alle

lebensnotwendigen Funktionen aufeinander ab. Meistens ist uns diese Mobilität nicht bewusst.

Dazu zählen die Atmung, der pulsierende Blutstrom, die unwillkürliche Arbeit unserer

Verdauungsorgane, die Strömung der K.rperflüssigkeiten wie der Lymphe und dem Liquor, sowie

schließlich die Bewegungen der Muskulatur, Sehnen, Bänder, Gelenke und Bindegewebe. Werden

die Bewegungen einzelner Körperstrukturen eingeschränkt, beeinflusst das deren gesunde Funktion.

Glücklicherweise ist unser Körper sehr anpassungsfähig und in der Lage einige Funktionsstörungen

zu kompensieren. Dabei wird die eingeschränkte Funktion von anderen Körperteilen übernommen.

Ist aber die Kompensationsfähigkeit des Körpers erschöpft, dann genügt schon ein kleiner

physischer oder psychischer Einfluss, um eine unverhältnismäßig starke Reaktion hervorzurufen.

Diese kann dann an ganz anderer Stelle im Körper auftreten. Oft liegt also die Lösung der

Beschwerden nicht dort wo wir Schmerzen empfinden.

Bei der Untersuchung spürt der Osteopath mit den Händen Spannungsmuster und

Bewegungseinschränkungen auf. Durch langjährige Schulung kann Ihr Osteopath diese

Funktionsstörung erkennen. Mit speziellen osteopathischen Techniken löst er dann die

Einschränkung und hilft damit den Körper seine Selbstheilungskraft zu aktivieren.

Preise

Die Erstuntersuchung und anschließende Therapie dauert ca. 1 Stunde. Nachdem der Körper eine

angemessene Zeit zur Reorganisation hatte (1-4 Wochen), ist eine neue Behandlung sinnvoll.

 

Die Preise für eine Behandlung betragen 80 €.

 

Seit 2012 übernehmen auch viele gesetzliche  Krankenkassen die Kosten der Behandlung.

Entweder ganz oder anteilig. 

Die Techniker Krankenkasse zahlt zum Beispiel 6-mal im Jahr bis zu 60 € / pro Behandlung dazu. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Auch Private Krankenkassen erstatten die Behandlung auf Grundlage der Verträge.

 

Sie benötigen  von Ihrem Arzt ein Rezept mit der Empfehlung zur

osteopathischen Behandlung.

 

Eine Liste der unterstützenden Krankenkasse finden Sie hier: 

http://www.osteokompass.de/de-patienteninfo-krankenkassen.html

 

Björn Hagemann

ist und langjährig tätiger Osteopath.

 

Die Behandlung findet Freitag nachmittag statt.

 

Terminvereinbarung bitte telefonisch:

0176-24484821